Erfahrungsberichte und Bewertungen über den Penicap

mehr Berichte auch unter „Reviews Penicap“ (englisch)

 zum Hinzufügen von Berichten hier schreiben

Hallo und guten Tag

Hallo und gutenTag, heute ist der penicap angekommen und ich durfte ihn auch gleich mal anlegen.
Beim ersten Mal hat es etwas gezwickt aber dann ging es doch ganz einfach. Spontan würde ich
sagen prima Tragekomfort aber noch ohne Langzeit Erfahrung

Meine Frau hat jetzt was sie schon lange wollte und ist glücklich nicht mehr eifersüchtig sein zu müssen.
Ich kann und muß sie jetzt verwöhnen ohne das sie das Gefühl hat, daß ich mich nur befriedigen will.I

Ich kann der Zukunft gelassen und ohne Stress und Diskussionen entgegensehen

Bin gesspannt wie es weitergeht und wann und ob ich mal wieder raus darf

W
Deutschland

Ich danke Euch für dieses

Ich danke Euch für dieses einmalige Stück Kunstsoff,
trage es jetzt durchgängig seit November also so ca. 60 Tage ohne Aufschluss. Ja Stimulation mit kräftigem Vibrator und des Schaftes sind möglich und führten auch schon mal zum Erfolg aber echt selten und es dauert.
Die Kappe macht die einäugige Risenschlange blind und gefühlslos wobei Sie aber nie störend wirkt und im Alltag nicht behindert oder Einschränkt
( mal abgesehen vom GV ) der geht nur nach Aufschluss.
Auch meine Frau hat nach vielen Experimenten mit Stahl oder Silikon an diesem Stück endlich gefallen gefunden Freude, eventuell etwas zu viel :-).
Entgegen einiger Meinungen ist mir das Tragen mit Vorhaut in der kurz Version problemlos ohne Einschränkung dauerhaft möglich, hierbei schiebt Sie sich über
den schmalen Schaftansatz um vor der Eichelkante zum liegen zu kommen, sieht echt sehr gut aus die kleine Mütze.
Mit normalem Duschen, Baden oder einem Glas Wasser ist er ohne Aufschluss sehr gut zu reinigen, für den Schlossbereich ist eine elektrische Zahnbürste sehr
hilfreich.

Kurz um Danke sehr !

T
Deutschland

Hygiene, Tragdauer, Sicherheit

Zur allgemeinen Frage der Bewährung:
Da ist vor allem die Hygiene zu nennen, und die gelingt hervorragender als auf Lustlock beschrieben. Da kann ich auch im kleineren Penicap Größe 3 eine glatte Eins mit Stern vergeben.
Wenn man den Duschkopf so einstellen kann, dass in der Mitte ein etwas kräftigerer Wasserstrahl entsteht, kann man den Penicap mit der einen Hand halten und den Duschkopf so führen und den Penicap so drehen, dass der etwas stärkere Wasserstrahl mehrfach rundum und recht kräftig in den Penicapschaft gespritzt wird. Dann mache ich das Gleiche auch am Übergang vom Schaft- zum Eichelgehäuse. Da sind ja auch recht feine Löcher, auf die ich mehrfach den Wasserstrahl draufhalte. Dann natürlich noch an den Löchern auf dem Eichelgehäuse selbst, am Schloss und natürlich auf direkt von vorne durch das Loch zur Eichelspitze.
Dann natürlich überall reichlich Duschgel einfüllen, den Penicap mehrfach auf den Penis drücken und ruhig auch hin- und herdrehen usw. Dann alles gründlich ausspülen und der Penis ist absolut sauber und es sammelt sich nur ganz wenig Urinstein im Penicap-Gehäuse an.
Wenn man nun, wie ich mit Größe 4, zwei Penicaps hat, kann man die Verschlusszeit auf mindestens vier Wochen ausdehnen, ohne dass meine Freundin den Penicap auch nur ein einziges Mal aufschließt. Nach ca. vier Wochen wechseln wir den Penicap, wobei ich jedesmal tatsächlich nur wenige Sekunden ohne Penicap bin. Wir sehen nur kurz ganz nach, ob alles sauber und nicht blau oder rot ist, und dann muss ich augenblicklich das andere Gehäuse wieder aufsetzen. Das muss alles zackzack gehen und erst dann, wenn der Penis wieder im Penicap steckt, darf ich mir Zeit und Ruhe lassen, um den Stift einzuführen, den Bügel in den Stift zu bringen und das Schloss so anzusetzen, dass es gerade noch nicht schließt. Und den letzten Schritt, nämlich das Schloss auf den Bügel zu drücken, macht meine Freundin. Alleine ihr Lächeln jedesmal, wenn es dann wieder „Klick“ macht, ist unbezahlbar… Oh mein Gott, ich liebe diese Frau, das glaubst du nicht.
Und nun habe ich vier Wochen Zeit, den zuletzt getragenen Penicap nebst Stift gründlich zu reinigen. Das geschieht bei mir normalerweise in mehreren kleinen Schritten, die auch gerne über mehrere Tage verteilt sein können (immer dann, wenn ich Zeit habe, ein paar wenige Minuten). Hierfür verwende ich zunächst eine spezielle Zahnbürste zum Reinigen von Gebissen. Da schrubbe ich eine Weile wie wild und in allen Variationen und nehme mehrfach Spülmittel dazu. Und anschließend kommen Penicap und Stift in ein kleines und extra hierfür angeschafftes Ultraschallgerät. Die Reinigung im Gerät (ebenfalls unter Zugabe einiger weniger Tropfen Spülmittel) wiederhole ich dann ebenfalls ein- oder zweimal (mit jeweils acht Minuten Reinigungszeit). Dann werden Penicap und Stift mit klarem Wasser aus- bzw. abgespült, zum Trocknen abgelegt und anschließend desinfiziert und bis zum nächsten Wechsel in einem kleinen Plastiktütchen aufbewahrt. Unmittelbar vor dem Wechsel desinfiziere ich dann den Penicap und den Stift noch einmal und gebe danach etwas Gleitmittel hinzu, um das Anlegen zu erleichtern.

D

Für mich ließ sich bisher

Für mich ließ sich bisher keiner der gängigen KGs dauerhaft (er)tragen: schmerzhaftes Drücken, Sitzen völlig unbequem, ausreichende Hygiene schwierig. Dann entdeckte ich euren Penicap. Aus Erfahrung misstrauisch geworden, trug ich ihn zunächst ohne PA (in engen Unterhosen, damit er nicht abrutschen konnte). Dann erst ging ich zu XS Piercing in Basel (dort sticht ein Arzt unter örtlicher Betäubung sofort auf 5 mm).
Fazit nach 14-tägigem Verschluss: Fpr mich sind die angeblich „richtigen“ und sehr viel teureren KGs nur Spielzeug. Mit der richtigen Größe lässt der Penicap keinen Orgasmus zu. man spürt ihn nicht, Hygiene ist auch bei längerem Tragen gut möglich. Nun verlängeren wir die Verschlusszeiten auf mindestens einen Monat. Meine Freundin, die mich lebenslang keusch halten möchte, ist total begeistert.

sw247
Deutschland

Wir haben jetzt den Peniscap

Wir haben jetzt den Peniscap mit PA seit 4 Wochen im Einsatz.
Ich kann nur bestätigen, ein kommen ist nicht mehr möglich. Aber das an sich rumspielen geht weiterhin. Es ist halb keine Schnelle oder Keuschheitsgürtel.
Der Vorteil ist tatsächlich, man vergisst das der Zauberstab vor Manipulation geschützt ist. Ich muss bei der Arbeit viel klettern oder Knien das alles ist kein Problem. Das ging weder mit einer schnelle oder einen kg.
Die Geruchsentwicklung habe ich gut im Griff bekommen in dem ich nach den urinieren sofort mit zewa säuber, wenn grade keine Waschgelegenheit vorhanden ist.
Mein Fazit ist, er ist kein ernsthafter Ersatz zum Keuschheitsgürtel, da man weiterhin mit dem Zauberstab spielen kann aber ein Höhepunkt wird es mit dem Peniscap nie geben. Was natürlich sehr frustrierend ist.

G.
Deutschland

Optisch ist der Peniscap super.

Optisch ist der Peniscap super. Unauffällig im Tragen. Aber das Wichtigste daran ist das Ende der Eifersucht. Das allein war es Wert.
Da beim Sitzen doch Druck auf den Stift kommt kann ich mir nur das stabile PA vorstellen.
Ein Turbo für die Ehe ,der bei uns mit ihrem Stechen des PA vor ca 3 Jahren begonnen hat. Toll was so ein kleines Teil bewirkt und wie der Weg dahin ist. Sie hatte den Penicap schon damals im Sinn.
Etwas das hält was es verspricht. Auch wenn Urinieren eher zufällig fließt. Zumindest kann man nicht mehr weit „strahlen“.

verifzierter benutzer
Deutschland

Frenum Penicap- erste Eindrücke

gestern ist meine Bestellung eingetroffen, vielen Dank für die überaus schnelle Erledigung.

Seit ca. 24 trage ich nun den Penicap. Was ist mir aufgefallen? Fast nur postitives!

1.) Für mich ist es wirklich eine gelungene Mitte zwischen Schellen-Modellen (Zug auf Hoden/Hodensack bei Erektion und die Möglichkeit des Herausziehens) und einen Voll-KG. Hier aber nicht was den Aufbau und der Vergleich der unterschiedlichen Konzepte bei einer  höheren Sicherheit bei Voll-KGs betrifft, sondern eher was die Wirkung hinsichtlich des Aufwandes, der betrieben wird, betrifft!

Ich will jetzt keineswegs behaupten, dass es komplett unmöglich ist, sich trotz Penicap selber zu manipulieren (insbesondere wenn ich an einen Massager denke) aber hier treffen sich eben wirklich alle Vor- und Nachteile was Kosten, Aufbau, Tragfähigkeit über längere Zeit sowie Manipulationssicherheit in jeglicher Form betrifft, genau in der Mitte. Ich mag den Penicap gerade sehr. Durch den minimalistischen Aufbau hat er trotz geringerer Sicherheit gegenüber meines Neosteels „ARCH“ doch etwas die nase vorn!!! 🙂

2.) Allerdings – wahrscheinlich hätte ich doch wenigstens eine Nummer kleiner wählen können. Ich denke, selbst während einer Erektion wäre es kein zu heftiges Gefühl, aber die Sicherheit wäre noch etwas größer.

3.) Was gefällt mir nicht ganz so? Ich empfehle Ihnen, zu überlegen, ob man nicht den Hinweis geben sollte, dass – und hier ganz konkret beim rosafarbenen Modell – das Tragen von dunkler/schwarzer Unterwäsche empfohlen wird. Denn mein rosafarbener Penicap hat in meiner weißen Unterhose extrem stark abgefärbt. Ich glaube mit solche einem Hinweis könnte man eventuellem Ärger aus dem Weg gehen.

Derzeit bin ich sehr zufrieden, bis auf die Abfärbung.

Antwort: Wir gehen der Sache mit der Abfärbung nach. Die schwarze Modelle färben garantiert nicht ab.

Verifyed user
Germany

simply the best…

simply the best…
Der leichteste, kleinste und bequemste Keuschheitskäfig, den ich bisher durchprobiert habe.

unsichtbar, unspürbar, zuverlässig- nur dann wenn du Hand anlegen willst oder rumvögeln- dann spürst du was- dass das einfach nicht geht. Frustrierend, aufgeilend und doch das was ich wollte.

Bin nun seit 290 Tagen immer drin, Tag und Nacht, im Schwimmbad, beim Sport. Ausser für die Ausnahmen (Putzen, Sex, beim Arzt..). Und meine Mistress kann nicht mehr ohne leben. Sehr gefährlich.
War vorher mein PA Ring da unten mein permanter Begleiter, ist es nun der Penicap..

ein Stern weniger für den rel. hohen Preis.


Editor’s note:
Der Preis ist rel. hoch, weil das Teil nicht in Massenanfertigung gemacht wird, sondern in vielen Varianten wie 7 Grössen, Farben etc.

Chefsklav
DE

deutlich bequemer

ich finde den neuen PC2 gelungen, mag ich auch deshalb so empfinden, weil der erste enger war (ich bin nicht beschnitten). Gleichzeitig ist aber der Platz für die Eichel eventuell zu viel (Schaftdurchmesser ist ok). Ansonsten trägt er sich aber deutlich bequemer als der erste PC1.

Verified User
AT