Lustlock

Schlösser für Piercings

Intimschlösser Piercingschlösser

Die Piercingschlösser von Lustlock basieren auf einem kleinen Messing-Präzisionsschloss eines deutschen Herstellers. Sie werden von Lustlock aufwendig abgeändert. Sie sind hpts. für den Einsatz als Intimschloss vorgesehen. Jeder Typ ist in einer „silbernen“ (Silber Beschichtung) und einer „goldenen“ (18kt Gold Beschichtung) Version erhältlich, für den Typ Z (Reissverschluss) auch in Messing.
Sämtliche Ecken und Kanten der Schlösser sind abgerundet.
Die Schlösser sind wegen ihres geringen Volumens und Nicht-Stahl-Gehaltes Flughafenscanner sicher.
Die Bügel der Schlösser sind aus Titan und können komplett entfernt werden.

Gravur: alle Schlossstypen können mit einer persönlichen Gravur geliefert werden, siehe Gravurleitfaden

Masse: Genaue Masse der Schlösser und Bügel unter Dimensionen.

Gewicht: 17 g

Anwendungsbeispiele: siehe Keuscheitsschlösser für Piercings und Schlösser für Reissverschlüsse
Einige Beispiele untenstehend. Alle Typen und erhältliche Kombinationen im Shop.
Beispiele zur Anwendung von Piercingschlössern z.B. bei BME, Joyclub, KGforum etc.

Schlosstypen für Piercings:

N Typ

Schlosskörper Messing: Silber- oder Gold beschichtet.  Bügel 2.8 mm, Titan oder Messing Gold beschichtet; flach, voll entfernbar

A Typ

Schlosskörper Messing: Silber- oder Gold beschichtet.  Bügel 2.8 mm, Titan, flach oder 30° gewinkelt, 15 mm innen, voll entfernbar

B Typ

Schlosskörper Messing: Silber- oder Gold beschichtet. Bügel 2.8 mm, Titan, flach oder 30° gewinkelt, 20 mm innen, voll entfernbar

C Typ

Schlosskörper Messing: Silber- oder Gold beschichtet. Bügel 2.8 mm, Titan, flach gebogen, verschiedene Längen von 40-70 mm, voll entfernbar

Schloss für Reissverschluss

Z Typ

Schlosskörper Messing poliert, oder Silber beschichtet. Bügel 2.8 mm, Titan, 90° gewinkelt, voll entfernbar

Gravuren

Beispiele von persönlichen Gravuren. Gravurleitlinien siehe hier

Keuschheitsschlösser: Anwendungen

Die Schlösser A, B, C und N wurden speziell für den Einsatz an Piercings im Intimbereich entwickelt.
Bei der Frau sind damit Schamlippenpiercings direkt verschliessbar, sofern der Piercingkanal auf 3 mm erweitert wurde (Typ A, B, in bestimmten Fällen auch Z). Indirekt lassen sich auch Piercingringe über die Schlossbügel verschliessen.
Beim Mann können Piercings des Prince Albert, Vorhaut, Frenum, Guiche, Hafada etc. entweder direkt verschlossen werden (Typ A, B oder N), oder indirekt miteinander verbunden werden, z.B. über eine kleine Kette.

Die Schlösser sind möglichst auf hohen Tragkomfort ausgelegt. Auch im feuchten Intimbereich findet keine Korrosion statt. Sämtliche Ecken und Kanten der Schlösser sind abgerundet. Die Schlösser sind hautfreundich und  antiallergen. Das Gewicht ist mit 17 gr sehr gering. Die Schlösser sind flughafensicher.

 

Bilder von Keuscheitsschlössern in Anwendung siehe hier